Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Technische Themen in Sachen Caravan, Reisemobil, Zelt, Zugfahrzeug
Forumsregeln
Technische Themen in Sachen Caravan, Reisemobil, Zelt, Zugfahrzeug
Antworten
Benutzeravatar
SeewolfPK
Camperfreund
Beiträge: 692
Registriert: Di 17. Dez 2013, 11:48
Wohnort: Emden
Kontaktdaten:

Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Beitrag von SeewolfPK » Di 9. Jan 2018, 10:49

Habe ein interessantes Video gefunden:

so funktioniert es
Gruß
Paul
Homepage: www.seewolfpk.de

Benutzeravatar
Ullli
Camperfreund
Beiträge: 1039
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:49
Wohnort: bei Bonn

Re: Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Beitrag von Ullli » Di 9. Jan 2018, 11:16

Prima Paul,

dein Hinweis kam gerade zur rechten Zeit !! Ich habe nämlich vor, unmittelbar nach der Heizperiode meine ALDE neu befüllen zu lassen. Wollte es schon im Herbst machen, aber die ALDE-Fachleute auf der D'dorfer Messe empfahlen mir eben diesen Zeitpunkt.

Kostenpunkt soll bei meinem Fahrzeug rd. 300 EUR sein.
Mit freundlichem Gruß
Ulli,

der gelegentlich auch einmal mit "Gespann" unterwegs ist..... ;-))

Benutzeravatar
Ullli
Camperfreund
Beiträge: 1039
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:49
Wohnort: bei Bonn

Re: Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Beitrag von Ullli » Di 9. Jan 2018, 11:30

Ach noch was, wer eine ALDE-Heizung hat weiß, dass sich an jedem Konvektor ein Entlüftungsventil befindet. Diese sind ja bei dieser Befüllmethode obsolet und demnach unnötig eingebaut worden. Ob die WoMo-Hersteller die Ventile zukünftig weglassen ??
Mit freundlichem Gruß
Ulli,

der gelegentlich auch einmal mit "Gespann" unterwegs ist..... ;-))

Freetec 598
Camperfreund
Beiträge: 91
Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:23
Wohnort: Südl. von Regensburg in Niederbayern

Re: Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Beitrag von Freetec 598 » Di 9. Jan 2018, 12:59

Nachdem ich alle meine KD für den Dethleffsaufbau (Dichtigkeitsprüfung, ALDE usw.)
bei Dethleffs im Werk machen lasse,
wurde letztes Jahr nach 3 Jahren die Flüssigkeit gewechselt.
So ein Gerät würde sich für mich nicht lohnen.
Ich denke, es wäre etwas für Wohnmobilhändler.
Es ist nicht wichtig wohin Du im Leben gehst...was Du machst...oder was Du hast...
Es kommt darauf an, wen Du an Deiner Seite hast.

LG
Peter

Benutzeravatar
SeewolfPK
Camperfreund
Beiträge: 692
Registriert: Di 17. Dez 2013, 11:48
Wohnort: Emden
Kontaktdaten:

Re: Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Beitrag von SeewolfPK » Di 9. Jan 2018, 13:08

Peter, ich glaube auch nicht, das das Gerät für Privatleute gedacht ist :mrgreen:

Beim Servicepartner macht es aber Sinn.
Gruß
Paul
Homepage: www.seewolfpk.de

Benutzeravatar
Ullli
Camperfreund
Beiträge: 1039
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:49
Wohnort: bei Bonn

Re: Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Beitrag von Ullli » Di 9. Jan 2018, 14:45

Freetec 598 hat geschrieben:
Di 9. Jan 2018, 12:59
.......wurde letztes Jahr nach 3 Jahren die Flüssigkeit gewechselt......
Hallo Peter,

kannst du feststellen, wie viel EUR der Wechsel gekostet hat ??

Mein WoMo ist jetzt gut 7 Jahre alt und die Flüssigkeit wurde noch nie gewechselt; hatte aber bisher auch noch nie Probleme.
Mit freundlichem Gruß
Ulli,

der gelegentlich auch einmal mit "Gespann" unterwegs ist..... ;-))

Freetec 598
Camperfreund
Beiträge: 91
Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:23
Wohnort: Südl. von Regensburg in Niederbayern

Re: Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Beitrag von Freetec 598 » Di 9. Jan 2018, 15:52

SeewolfPK hat geschrieben:
Di 9. Jan 2018, 13:08
Peter, ich glaube auch nicht, das das Gerät für Privatleute gedacht ist :mrgreen:

Beim Servicepartner macht es aber Sinn.
:thumbup:
Es ist nicht wichtig wohin Du im Leben gehst...was Du machst...oder was Du hast...
Es kommt darauf an, wen Du an Deiner Seite hast.

LG
Peter

Freetec 598
Camperfreund
Beiträge: 91
Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:23
Wohnort: Südl. von Regensburg in Niederbayern

Re: Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Beitrag von Freetec 598 » Di 9. Jan 2018, 16:00

Ullli hat geschrieben:
Di 9. Jan 2018, 14:45
Freetec 598 hat geschrieben:
Di 9. Jan 2018, 12:59
.......wurde letztes Jahr nach 3 Jahren die Flüssigkeit gewechselt......
Hallo Peter,

kannst du feststellen, wie viel EUR der Wechsel gekostet hat ??

Mein WoMo ist jetzt gut 7 Jahre alt und die Flüssigkeit wurde noch nie gewechselt; hatte aber bisher auch noch nie Probleme.
Hallo Ulli,

ich habe bei Dethleffs im Werk für das Auswechseln von 16 l der Flüssigkeit 75.- € bezahlt plus MwSt. plus Arbeitszeit.
Das kann allerdings nicht viel gewesen sein, denn das Gerät muß ja nur angeschlossen
und wieder abgenommen werden.
Alles andere macht es alleine. :)
ALDE empfiehlt den Wechsel alle 5 Jahre:
http://www.alde.se/de/support/haeufig-gestellte-fragen/
Es ist nicht wichtig wohin Du im Leben gehst...was Du machst...oder was Du hast...
Es kommt darauf an, wen Du an Deiner Seite hast.

LG
Peter

Benutzeravatar
Ullli
Camperfreund
Beiträge: 1039
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 18:49
Wohnort: bei Bonn

Re: Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Beitrag von Ullli » Di 9. Jan 2018, 18:14

Danke dir, Peter,

gleichwohl werde ich im Frühjahr, wie angekündigt, den Wechsel vornehmen lassen. Bei Interesse werde ich berichten. :D
Mit freundlichem Gruß
Ulli,

der gelegentlich auch einmal mit "Gespann" unterwegs ist..... ;-))

Freetec 598
Camperfreund
Beiträge: 91
Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:23
Wohnort: Südl. von Regensburg in Niederbayern

Re: Alde Befüll- und Entlüftungsgerät

Beitrag von Freetec 598 » Mi 10. Jan 2018, 05:35

Immer gerne,
wird bestimmt interessant, was woanders dafür verlangt wird.
Es ist nicht wichtig wohin Du im Leben gehst...was Du machst...oder was Du hast...
Es kommt darauf an, wen Du an Deiner Seite hast.

LG
Peter

Antworten